BTI-Adventsfeier 2017

Am 19.12. 2017 traf sich die BTI-Familie des Basketball-Teilzeit Internates Langen zur diesjährigen Adventsfeier in der heimischen Georg-Sehring-Halle. Auf dem Programm stand neben einem sportlichen Teil auch ein lockeres, weihnachtliches Beisammensein, zu dem sich zahlreiche BTI-Athleten, Eltern, das BTI-Team incl. Vorstand sowie Ehrengast Svenja Greunke eingefunden hatten.

Im sportlichen Teil wurde u.a. der alljährliche Freiwurfwettbewerb durchgeführt, in dem es darum ging, die höchstmögliche Trefferzahl in Folge zu erreichen. Mit 36 Treffen in Folge konnte Lukas Janott diesen Wettbewerb bei den Älteren für sich entscheiden, dicht gefolgt von Jule Seegräber mit 35 Treffern. Bei den Jüngeren ging Paul Zaschel mit am Ende 25 Treffern in Folge als Sieger vom Platz.

Alle Teilnehmer sammelten dabei für jeden erzielten Treffer (am Ende waren es insgesamt 326 getroffene Freiwürfe!) von verschiedensten „Sponsoren“ individuelle Geldbeträge ein, die in vielen Fällen wohlwollend aufgestockt werden konnten. Der Gesamtbetrag wird im neuen Jahr an das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden übergeben. Ein herzliches Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender!

Auch Ehrengast und Nationalspielerin Svenja Greunke, ehemals im BTI seit ihrem 12. Lebenjahr, beteiligte sich spontan am Freiwurf-Wettbewerb und traf aus dem Stand 26 mal hintereinander (sie hält im übrigen in diesem BTI-Wettbewerb mit 89 Treffern noch immer den ewigen Rekord!).

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein ehrte der sportliche Leiter des BTI Langen Jochen Bender die Sieger des Freiwurfwettbewerbes und überreichte dazu ein kleines Geschenk. Mit seinen Ausführungen zu den hohen Anforderungen an junge Leistungssportler traf er auf interessierte Zuhörer und konnte so den besonderen Stellenwert der jungen BTI-Athleten vermitteln. Gekrönt wurde dies von Svenja Greunke, die von Ihren Erfahrungen als National- und Bundesligaspielerin berichtete und zum Leben eines Leistungssportlers wertvolle Tipps an die Athleten (und sicherlich auch an die Eltern) weitergeben konnte. Svenja: vielen Dank dafür!

Abschließend möchte sich der BTI-Vorstand beim kompletten BTI-Team für die tolle Arbeit in 2017 herzlichst bedanken! Ob Training, Pädagogik, Fahrdienst oder verwaltungstechnische Aufgaben – in allen Bereichen wird auf professionellem Niveau und mit höchstem Engagement gearbeitet. Vielen Dank!

Genauso geht ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer, Förderer und Sponsoren, ohne deren Hilfe ein professioneller Trainingsbetrieb in 2017 nicht möglich gewesen wäre. Auch hier nochmals vielen Dank!

Veränderungen im BTI Langen

Der neue BTI -Vorstand mit (von links) Jürgen Fornoff, Roland Zaschel, Jochen Kühl, Silke Dietrich, Ingolf Schumacher

Die Mitgliederversammlung des Trägervereins des BTI Langen brachte am 24.März 2017 einige Veränderungen in der Führung. Zunächst dankte der Präsident des Hessischen Basketball-Verbandes, Michael Rüspeler, den beiden Gründungsmitgliedern von 1985, Jürgen Fornoff und Jochen Kühl, im Namen des Verbandes für ihr langjähriges Wirken zum Wohle des hessischen Nachwuchs-Leistungssports.

Die Amtszeit von Jochen Kühl als Vorsitzendem des BTI Langen endet nach 32-jährigem Wirken. Die Mitgliederversammlung bedankt sich bei ihm, indem sie ihn einstimmig zum Ehrenmitglied des „Förderverein Basketball-Teilzeit-Internat Modell Langen e.V.“ wählte. In dieser Eigenschaft wird er auch weiterhin dem Vorstand angehören.

Zum neuen Vorsitzenden wurde mit Roland Zaschel ein ehemaliger BTI-Schüler und Hessenauswahlspieler gewählt. Gemeinsam mit ihm werden Jürgen Fornoff als stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister und Silke Dietrich als Beisitzerin sowie Ingolf Schumacher als neuer Beisitzer des BTI Langen lenken.

Sommerferien und Athletik-Training im BTI

Sari, Eren, Leon, Risto Massimo, Philipp, Frederik und Deni haben in den ersten zwei Ferienwochen die Chance zum Athletiktraining im BTI genutzt. Mit Trainer Peter Blank (früher Olympiateilnehmer und mehrfacher deutscher Meister im Speerwurf) und ab der 3. Ferienwoche mit Jochen Bender folgt dem Lauftraining jeweils noch eine Krafteinheit im Langener Sportpark Oberlinden im Kraftraum der Sehring-Halle.

Weitere BTI-ler werden in der zweiten Ferienhälfte folgen, allerdings weiterhin ohne Basketball, denn HBV Trainer Michael Krause hat für die Ferien  Ballverbot  empfohlen.