Jakob Merz tritt stark auf bei seiner ersten Europa-Meisterschaft

Jakob Merz
Jakob Merz

Der Kronberger Bub Jakob Merz erlebt ein Highlight seiner noch kurzen Basketball-Laufbahn. Bei den U16-Europameisterschaften in Kiew (Ukraine) besiegte das deutsche Team auf dem Weg ins Viertelfinale die starken Spanier mit 77:70 und Jakob Merz war in seinen 27 Spielminuten mit 12 Punkten beteiligt. Vor allem aber kann er stolz auf seine Defense-Leistung sein, die Bundestrainer Alan Ibrahimagic besonders lobend hervorhob: „wir haben über das ganze Spiel hinweg gegen die unangenehm zu spielenden Guards der Spanier sehr gut verteidigt. Der Schlüssel zum Sieg war die Kombination aus aggressiver Verteidigung von unseren Guards und der Dominanz unter den Körben, die wir heute sehr gut ausgespielt haben.” „Jakob Merz tritt stark auf bei seiner ersten Europa-Meisterschaft“ weiterlesen

Jona Hoffmann mit den U15-Jungen im ersten internationalen Einsatz

Vom 13. Bis 19. August gibt es in Kiel und Aalborg (Dänemark) die Neuauflage des Nordseecups für die U15-Jungen. Das wird zugleich das erste internationale Auftreten des Jahrgangs 1998 sein, der dann im kommenden Jahr Deutschland bei der U16-Europameisterschaft vertreten wird.

Im deutschen Team ist auch Jona Hoffmann (TV Langen, zuvor BC Darmstadt) dabei, und Joonatan Torbica (TV Langen) wurde von Bundestrainer Kay Blümel „auf Abruf“ eingeladen. „Jona Hoffmann mit den U15-Jungen im ersten internationalen Einsatz“ weiterlesen

Jakob Merz vor seiner ersten Europa-Meisterschaft

Moritz Overdick nicht nominiert in ein starkes deutsches Team

Eigentlich ist er ja ein Kronberger Bub. Im MTV Kronberg wurde er groß, wählte dann auch ein Jahr an einer US-Highschool, ehe er sich im Sommer 2012 dem TV Langen anschloss, um in der JBBL spielen zu können. Und seit Mai 2012 trainiert der ehrgeizige und talentierte Aufbauspieler im BTI LangenRheinMain mit viel Power. „Jakob Merz vor seiner ersten Europa-Meisterschaft“ weiterlesen

Fabian Villmeter schließt FECC-Programm erfolgreich ab

Zweiter deutscher Trainer mit Abschluss des FIBA Europe Coaching Certificate / Prüfungen im Rahmen des Abschlusslehrgangs, während der U20-Europameisterschaft in Tallinn/Estland abgelegt

Es war die dritte Generation junger Coaches, aus (fast) allen Ländern Europas kommend, die am vergangenen Sonntag in Tallinn/Estland den letzten Teil ihres FIBA Europe Coaching Certificate erfolgreich zu Ende brachten. In der „Class of 2011-2013“ konnten letztlich 46 der ursprünglich 60 Teilnehmer das Diplom aus den Händen ihres Mentors Svetislav Pesic (Head-Coach FC Bayern München und FECC-Mentor) und FIBA Generalsekretär Kamil Novak (Tschechien) entgegennehmen. „Fabian Villmeter schließt FECC-Programm erfolgreich ab“ weiterlesen