BTI-Talente werden zu HBV-Kadermaßnahmen nominiert

Wieder sind BTI-Athleten bei Kadermaßnahmen des Hessischen Basketballverbandes berücksichtigt worden. 

Emma Torney

So ist Emma Torney im Zuge einer D1-Kadermaßnahme (Jahrgang 2004) zum Internationalen Basketballturnier vom 26.12 – 29.12.2018 in Pilsen/Tschechien nominiert worden und wird auch beim darauf folgenden Trainingslager des D1-Kaders vom 7.01. – 11.01.2019 in Alsfeld teilnehmen.

Emma gehört somit zum Kreis der besten 16 Spielerinnen des Jahrgangs 2004 in Hessen – herzlichen Glückwunsch Emma!

 

von links: Leander Schumacher, Finn Fischbach, Paul Zaschel

Bei den Jungs sind für den HBV-Trainingstag am 19.01.2019 in Alsfeld 3 BTI-Athleten des Jahrgangs 2005 nominiert worden.  Unter der 28 Auswahlspielern aus Hessen befinden sich Finn Fischbach, Leander Schumacher und Paul Zaschel. Herzlichen Glückwunsch Finn, Leander und Paul!

Natnael Amanuel

Und auch beim Jahrgang 2006 ist ein Athlet des BTI-Langen unter den 16 Nominierten vertreten. Hier wurde Natnael Amanuel zur nächsten Kadermaßnahme des HBV am 19.01.2019 in Alsfeld nominiert. Herzlichen Glückwunsch Natnael!

Allen 5 BTI-Talenten wünschen wir bei den oben genannten und kommenden Kaderlehrgängen und -maßnahmen viel Spaß und Erfolg!

BTI-Adventsfeier 2018

Am Dienstag den 18.12. trafen sich die Mitglieder des Basketball Teilzeit-Internats Langen in der Georg-Sehringhalle, um das Jahr 2018 gemeinsam ausklingen zu lassen.

Auf dem Programm stand zunächst ein sportlicher Teil. Hier blieben die Basketbälle ausnahmsweise einmal im Ballwagen und es wurde sich ohne das orangene Leder durch die Halle bewegt. Zur Erheiterung aller waren die Coaches (Thorsten, Saymon und Jochen) plus Vorsitzender (Roland) mit aktiv.

In Teams trat man in den verschiedensten Rennen gegeneinander an. Dazu zählten u.a. Wettbewerbe wie aneinander gebundene Füße, Eierlauf mit verbundenen Augen oder Sackhüpfen. Das besondere Highlight war am Schluss das Bobbycar-Rennen.

Nach dem erheiternden Part stand natürlich noch der traditionelle Freiwurf-Wettbewerb auf der Programmliste. Welcher Spieler schafft die höchste Serie an Treffern in Folge? Die Antwort: Jule Seegräber mit sagenhaften 50 Treffern bzw. Paul Zaschel mit 15 Treffern bei den Jüngeren, der damit seinen Vorjahrestitel verteidigen konnte.

Wie jedes Jahr spenden die Teilnehmer pro Treffer einen Betrag an eine wohltätige Organisation. Dieses Jahr geht unsere Spende an den Mainlichtblick e.V., welcher schwerst kranken Kindern einen Wunsch erfüllt.

Zum Abschluss traf man sich im VIP-Raum der Georg-Sehringhalle zur Siegerehrung mit anschließendem gemütlichen Beisammensein bei Lebkuchen und Plätzchen. Geehrt wurden unter anderem die beiden Gewinner des Freiwurf-Wettbewerbs (Jule Seegräber und Paul Zaschel) sowie die Zweitplatzierten (Lukas Janott und Joshua O’Connell). Jule Seegräber wurde auch noch für den Sieg im Hot-Spot letzten Sommer geehrt und Tom Metzelthin für seine Nominierung zum DBB-Leistungscamp beim Bundesjugendlager im Oktober 2018. An dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch!

Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung, bei der alle viel Spaß hatten. Das BTI-Team wünscht allen Athleten und Athletinnen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Anfang Januar wird der Trainingsbetrieb im BTI Langen wieder aufgenommen, dann können unsere vielversprechenden Athletinnen und Athleten weiter an ihren individuellen Zielen arbeiten.

Zum Abschluss des Jahres bedankt sich der BTI-Vorstand bei allen BTI-Mitarbeitern recht herzlich für die tolle Arbeit in 2018! Ob Training, Pädagogik, Fahrdienst oder verwaltungstechnische Aufgaben – in allen Bereichen wird seit vielen Jahr(zehnt)en auf professionellem Niveau und mit höchstem Engagement gearbeitet – vielen Dank dafür!

Genauso und wie jedes Jahr geht auch ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer, Förderer und Sponsoren, ohne deren Hilfe ein professioneller Trainingsbetrieb nicht möglich wäre. Auch hier nochmals recht herzlichen Dank!

3 BTI-Athletinnen auf Sichtungslehrgang in Kronberg

Am Samstag den 10.11.2018 fand in Kronberg ein Sichtungslehrgang des D1-Hessenkaders für den weiblichen Jahrgang 2004 statt. Es trafen sich die 30 besten Spielerinnen Hessens, darunter auch 3 Athletinnen vom BTI Langen.

Emma Torney, Marlene Sinn und Hannah Janott konnten vor den Augen von Landestrainer Ebi Spissinger und Verbandstrainer Rolo Weidemann zeigen, was sie gelernt haben und weshalb sie in der WU 16 Oberliga spielen (Emma und Marlene beim TV Langen, Hannah bei der SKG Roßdorf).

Am kommenden Wochenende, dem 17.11.2018, findet in Marburg der finale Nominierungslehrgang statt, wo dann der Kader auf 16 Spieler reduziert wird. Wir wünschen Emma, Marlene und Hannah viel Erfolg und auch viel Spaß beim anschließenden Besuch des Spiels der WU 18 Nationalmannschaft, die gegen Tschechien spielt.