Wer sind wir?

Das BTI Langen ist ein Teilzeit-Internat, in dem junge BasketballspielerInnen aus dem Rhein-Main Gebiet sportlich und schulisch gefördert und gefordert werden.

In einem Teilzeit-Internat erhalten Kinder und Jugendliche des jeweiligen Einzugsgebietes vereinsübergreifend eine Talentförderung, die sportliche und pädagogische Betreuung umfasst. Die TZI-Schüler wohnen weiterhin zuhause, gehen weiterhin in ihre Schule am Wohnort und sind weiterhin Vereinsmitglieder ihres Ursprungsvereins. Im TZI werden sie zusätzlich zum Verein sportlich gefördert durch Individual- und Athletik-Training sowie pädagogisch betreut durch Schulaufgaben- und Nachhilfe. Als Vorbilder für das BTI Langen galten das TZI Wattenscheid (Leichtathletik) und das TZI Tauberbischofsheim (Fechten).

Eine solche Einrichtung eines TZI entstand mit dem Basketball-Teilzeit-Internat Langen im Jahr 1985 als „Deutschlands erstes Teilzeit-Internat im Mannschaftssport“
(mehr zu unserer Geschichte und Motivation)

Unsere TrainerInnen und MitarbeiterInnen

BTI-Trainer arbeiten professionell. Sie haben eine sportwissenschaftliche Ausbildung und/oder sind durch die höchsten Trainer-Lizenzen des DBB qualifiziert. Auch BundesligaspielerInnen können als besondere Vorbilder bereits mit den jüngeren BTIlern trainieren.

Die pädagogische Betreuung obliegt pädagogisch geschulten Fachkräften, die vor allem bei der Schulaufgabenbetreuung und bei Nachhilfe durch herausragende SchülerInnen und StudentInnen ergänzt werden.

AKTUELLES

6 BTI-Athletinnen mit D2-Hessenkader in Chemnitz beim Landesverbandsturnier

Vom 10.-12.01.2020 fuhren die Spielerinnen nach dem Trainingslehrgang nach Chemnitz für das “erste Beschnuppern“ der Landesverbände Jahrgang 2006. Auch für den Landesverband Hessen ist dieses Turnier ein Gradmesser, wo die Reise hingehen wird. Gegen Sachsen, Berlin, Bayern und Hamburg konnten die Hessinnen beweisen, was sie alles beim Trainingslehrgang geübt haben und weiterhin ein paar Dinge für das …